raderschall partner ag
.portrait
.
raderschallpartner ag landschaftsarchitekten mit 14 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sucht innovative Lösungen für eine neue Gartenkultur, die den veränderten Lebensbedingungen unserer Städte, dem Berufs- und Wohnumfeld Rechnung trägt. Die forschende Entwicklung zeitgenössischer Landschaftsarchitektur ist einerseits durch die Kenntnis und Auseinandersetzung mit der Geschichte des Städtebaus und der Gartenkunst und andererseits durch die Erprobung und Anwendung neuer Materialien, Techniken sowie eine hochwertige, kostenbewusste und nachhaltige Ausführung geprägt.
 
Unsere Auftraggeber sind Kantone, Städte und Gemeinden, institutionelle und private Bauherren. Wir beteiligen uns regelmässig an Wettbewerben im In- und Ausland und können dabei zahlreiche gewonnene Wettbewerbe, Preise und Ankäufe verzeichnen. Die Parkanlage Claramatte in Basel wurde 2006 mit dem "Silbernen Hasen" in der Kategorie Landschaft gewürdigt. Das Projekt MFO-Park wurde mehrfach auch international ausgezeichnet, zuletzt 2010 mit dem Europäischen Gartenpreis, verliehen durch das Europäische Gartennetzwerk EGHN, in der Kategorie zeitgenössische Gärten.
 
Die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Architekten, Ingenieuren, Lichtplanern, aber auch Handwerkern, wird von uns bewusst gepflegt und geschätzt. Wir haben Freiräume zu Wohnsiedlungen, Schulen, Spitälern, Stadtstrassen und Plätze, Büro-, Gewerbe- und Industriefreiräume sowie Hausgärten und Parks entworfen und ausgeführt. Einige dieser Arbeiten wurden international wahrgenommen und publiziert.
 
Ausserdem wird das Büro regelmässig für die Mitwirkung an Entwicklungs- und Testplanungen sowie für die Erarbeitung von Gestaltungsplänen angefragt. Beispiele sind die Testplanung Bata-Park Möhlin, Schwamendinger Dreieck und Hindernisfreies Bauen TAZ.
 
Zu unseren grösseren ausgeführten Projekten gehören der Seerosenpark in Horgen, der Bahnhofplatz Zürich Altstetten, die Parkanlage Claramatte in Basel, der Tonhallengarten St. Gallen, Umgebung und Innenhöfe zum Verwaltungszentrum UVEK Ittigen BE, die Stadtsiedlung Talwiesen, Binz und die Freiräume zu Sihlcity in Zürich, sowie der MFO-Park.
 
Kürzlich ausgeführte Arbeiten des Büros sind die Aussenanlagen zum Sunnemätteli Bäretswil, die Schulfreiräume zur HPS Langenthal und dem Schulhaus Nägelimoos in Kloten , das Zentrum Leue in Männedorf sowie der Südgarten zum Weiherschloss Bottmingen, das Stadthaus M1 in Freiburg (D) und der Kongresshausgarten Biel.
In Bearbeitung befinden sich zurzeit das Maison de l' Ecriture in Montricher, die öffentlichen Räume Kloten, der Adlerplatz Dübendorf, der Bahnhofplatz-Neumarkt Brugg, die Esplanade du Palais des Congrès in Biel, sowie private Gärten.